Allgemeine Geschäftsbedingungen

1. Geltungsbereich

1.1. Entgegenstehende oder abweichende Geschäftsbedingungen des Kunden werden nicht Vertragsbestandteil, insbesondere auch dann nicht, wenn die Jaghütte Sachsen Lieferungen vorbehaltlos erbringt.


1.2 Alle Angebote sind freibleibend und unverbindlich. Die Jagdhütte Sachsen behält es sich ausdrücklich vor, Teile des Shop Angebotes ohne gesonderte Ankündigung zu verändern, zu ergänzen, zu löschen oder die Veröffentlichung zeitweise oder endgültig einzustellen.

2. Einhaltung waffenrechtlicher Vorschriften

Erwerbscheinpflichtige Waffen und Munition werden nur gegen Vorlage von gültigen Dokumenten geliefert, z.B. Jagdschein im Original oder amtlich bestätigte Fotokopie (nicht älter als 7 Tage), Waffenbesitzkarte oder Munitionserwerbschein im Original. Erwerbscheinfreie Waffen (z.B. Luftdruckwaffen, Signalwaffen, usw.) liefern wir nur gegen amtliche Bestätigung (Original oder Kopie Personal aus weis), dass der Erwerber das 18. Lebensjahr vollendet hat. 

3. Vertragsgegenstand

3.1. Falls die Jagdhütte Sachsen trotz vertraglicher Verpflichtung nicht mit der bestellten Ware beliefert wird, die vom Kunden bestellt wurde,  ist die Jagdhütte Sachsen zum Rücktritt berechtigt. Die Jagdhütte Sachsen übernimmt keinerlei Schadensansprüche gegenüber dem Kunden.

4. Vertragsabschluss

4.1. Die Jagdhütte Sachsen kann verlangen, dass eine Bestellung schriftlich abgegeben oder schriftlich bestätigt wird.


4.2. Der Vertrag kommt erst durch Annahme der Kundenbestellung durch die Jagdhütte Sachsen zustande. Ziffer 5 dieser Geschäftsbedingungen bleibt hiervon unberührt.


4.3. Sofern vom Kunden nicht ausdrücklich eine besondere Annahmeerklärung gewünscht wird, braucht ihm die Jagdhütte Sachsen gemäß § 151 Satz 1 BGB keine besondere Annahmeerklärung zu überlassen.

5. Widerrufsrecht und Belehrung

5.1. Widerrufsrecht 

 Der Kunde kann die Vertragserklärung innerhalb von zwei Wochen ohne Angabe von Gründen in Textform (z.B. Brief, Fax) oder durch Rücksendung der Sache widerrufen. Die Frist beginnt frühestens mit Erhalt dieser Belehrung. Zur Wahrung der Widerrufsfrist genügt die rechtzeitige Absendung des Widerrufs oder der Sache. Der Widerruf ist zu richten an :


Jagdhütte Sachsen
Inh. Stefan Neuber
Chemnitzer Str 6
09247 Röhrsdorf
Fax 03722/500148

5.2. Finanzierung über Jagdhütte Sachsen zur Zeit nicht möglich


5.3. Das Widerrufsrecht gilt nicht für folgende Waren bzw. Warengruppen: Bild-, Ton- und Datenträger, CDs, DVDs, Software, soweit deren Versiegelung geöffnet wurde; Zeitungen, Zeitschriften, Illustrierte sowie Bücher, soweit deren Klarsichtschutzhülle geöffnet worden ist; Waren, die nach Kundenspezifikation angefertigt werden oder eindeutig auf die persönlichen Bedürfnisse zugeschnitten sind. Dazu gehören insbesondere auch Sonderbestellungen des Kunden, wie z.B. speziell für den Kunden bestellte Ersatzteile etc.; Waren, die nach Kundenspezifikation aus Standardkomponenten konfiguriert werden, sobald diese genutzt oder in Betrieb genommen wurden; Waren, die aufgrund ihrer Beschaffenheit nicht für eine Rücksendung geeignet sind oder schnell verderben können; vom Kunden aufgebaute Bausätze und solche Teile, die vom Kunden bereits eingebaut wurden; Batterien, Akkus, Kabel, Leuchtmittel, Hygieneartikel oder ähnliche Artikel, soweit deren Versiegelung oder Verpackung geöffnet wurde; Meterware; Verbrauchsmaterial, soweit die Originalverpackung geöffnet worden ist.

6. Verfügbarkeitsvorbehalt

6.1. Sollte die Jagdhütte Sachsen nach Vertragsabschluss feststellen, dass die bestellte Ware oder Dienstleistung nicht mehr in der Jagdhütte Sachsen verfügbar ist, oder aus rechtlichen Gründen nicht geliefert werden kann, wird der Vertragspartner unverzüglich über die Nichtverfügbarkeit informiert. Die Jagdhütte Sachsen kann eine, dem Kunden objektiv zumutbare, in Qualität und Preis gleichwertige, Ware oder Dienstleistung anbieten.

7. Lieferfrist

7.1. Eine etwaige ausdrücklich vereinbarte Lieferfrist beginnt nicht vor der Beibringung der vom Kunden vorzulegenden Dokumente sowie vor Eingang einer vereinbarten Anzahlung.


7.2. Die Lieferfrist ist eingehalten, wenn bis zu ihrem Ablauf die Versandbereitschaft mitgeteilt ist oder der Liefergegenstand die Räumlichkeiten der Jagdhütte Sachsen verlassen hat.


7.3. Ein Fixgeschäft kann nur ausdrücklich vereinbart werden.


7.4. Die Lieferfrist verlängert sich bei Maßnahmen im Rahmen von Arbeitskämpfen, insbesondere Streik und Aussperrung sowie beim Eintritt unvorhergesehener Hindernisse, die außerhalb des Willens oder der Sphäre von der Jagdhütte Sachsen liegen, z. B. Betriebsstörungen, Verzögerungen in der Anlieferung wesentlicher Materialien, soweit solche Hindernisse nachweislich auf die Lieferung des Liefergegenstandes von erheblichem Einfluss sind. Dies gilt auch, wenn die Umstände bei Unterlieferanten eintreten. Die Lieferfrist verlängert sich entsprechend der Dauer derartiger Maßnahmen und Hindernisse. Die vorbezeichneten Umstände sind auch dann vonder Jagdhütte Sachsen nicht zu vertreten, wenn sie während eines bereits vorliegenden Verzuges entstehen. Von der Jagdhütte Sachsen werden Beginn und Ende derartiger Hindernisse in wichtigen Fällen dem Kunden baldmöglichst mitgeteilt.


7.5. Teillieferungen sind innerhalb der von der Jagdhütte Sachsen angegebenen Lieferfristen zulässig, soweit sich daraus keine Nachteile für den Gebrauch ergeben.


7.6. Bei Vorliegen von der Jagdhütte Sachsen zu vertretenden Lieferverzögerungen wird die Dauer der vom Kunden gesetzlich zu setzenden Nachfrist auf vier Wochen festgelegt, die mit Eingang der schriftlichen Nachfristsetzung von der Jagdhütte Sachsen beginnt. Der Kunde ist sodann berechtigt, vom Vertrag zurückzutreten. Der Kunde ist verpflichtet, auf unser Verlangen innerhalb einer angemessenen Frist zu erklären, ob er wegen der Verzögerung der Lieferung vom Vertrag zurücktritt oder auf der Leistung besteht. Schadensersatzansprüche wegen Verzögerung der Leistung oder statt der Leistung stehen dem Kunden ausschließlich in dem unter Ziffer 15 genannten Umfang zu.

8. Lieferung

8.1. Bei unvollständiger Lieferung oder Beschädigung auf dem Transportweg wird der Kunde der Jagdhütte Sachsen sofort  benachrichtigen. Andernfalls verliert er seine Gewährleistungsansprüche.


8.2. Die Versandkostenpauschale  innerhalb Deutschland (für Porto ) beträgt  3,95.- € . Bei Lieferung von Waffen zusätzlich 3.- € für "Eigenhändig" Sollte in mehreren Lieferungen geliefert werden, berechnen wir den Betrag natürlich nur einmal. Ausnahme sind Lieferungen per Spedition oder Spezialtransport. Hier stimmen wir die Versandkosten im Einzelfall gesondert mit Ihnen ab.

9. Preis

9.1. Die Preise richten sich nach der jeweils bei Eingang der Bestellung gültigen Preise. Die Preisangaben im Shop sind Endpreise und enthalten die am Tag der Rechnungsstellung in Deutschland gültige Mehrwertsteuer. Sollte eine gesetzliche Mehrwertsteuer-Erhöhung nach Erscheinen des Kataloges erfolgen, ist die Jagdhütte Sachsen zur Berechnung des erhöhten Mehrwertsteuersatzes berechtigt. Bei der Preiserhöhung im Büchermarkt ist die Jagdhütte Sachsen aufgrund der Preisbindung zur Weitergabe von Preiserhöhungen berechtigt. Die Ware bleibt bis zur vollständigen Bezahlung unser Eigentum.


9.2. Fälligkeit des Kaufpreises und Zahlungsmöglichkeiten
Der Kaufpreis ist in Vorkasse oder mit PayPal  zu entrichten.  Die Möglichkeit zum Skontoabzug besteht nicht. Auf Wunsch liefern wir auch per Nachnahme. Sie zahlen zusätzlich zum Porto 7,00  € und der Postzusteller (DHL) wird die Sendung zustellen

9.3 Der Mindesteinkaufswert beträgt 25.- €


Unser Konto:

Stefan Neuber
Sparkasse Chemnitz
BLZ. 87050000
Konto Nr. 3700009622

IBAN Nr. DE 66870500003700009622

SWIFT Nr. CHEKDE 81

10. Gewährleistung

10.1. Soweit die Jagdhütte Sachsen im Rahmen der Gewährleistung eine voll bezahlte Ware austauscht, wird bereits heute vereinbart, dass das Eigentum an der auszutauschenden, zurückzusendenden Ware vom Kunden auf die Jagdhütte Sachsen und umgekehrt das Eigentum an der Austauschware von der Jagdhütte Sachsen auf den Kunden in dem Zeitpunkt übergeht, in dem die Zustellung der Sendung an den jeweils bestimmten Empfänger erfolgt.ä

11. Gebrauchsinformationen

11.1. Der Besteller muss bei Überlassung der Produkte – soweit gesetzlich zulässig – an eine andere Person dieser auch die Gebrauchsinformationen weitergeben.

12. Mängelhaftung

12.1.  Es gilt die gesetzliche Gewährleistungsgarantie

 Die Lieferung nicht fabrikneuer Ware erfolgt unter Ausschluss jeglicher Gewährleistung.


12.2. Im Fall des Mangels kann der Kunde gemäß § 439 BGB nach seiner Wahl die Beseitigung des Mangels oder die Lieferung einer mangelfreien Sache verlangen. Die Jagdhütte Sachsen kann im Rahmen des § 439 BGB die vom Käufer gewählte Art der Nacherfüllung verweigern, wenn sie unmöglich oder nur mit unverhältnismäßigen Kosten möglich ist. Gelingt im Rahmen einer Reparatur die Beseitigung eines Mangels auch beim zweiten Versuch nicht, so ist der Kunde im Rahmen des § 439 BGB berechtigt, die Lieferung einer mangelfreien Sache zu verlangen oder den Kaufpreis zu mindern oder vom Vertrag zurückzutreten. Der Rücktritt ist ausgeschlossen, wenn der Mangel geringfügig und unerheblich ist.


12.3. Die Erklärung des Rücktritts oder der Minderung sowie – sofern nicht ausgeschlossen – das Verlangen von Schadenersatz statt der Leistung oder von Aufwendungsersatz bedürfen zu ihrer Wirksamkeit der Schriftform.


12.4. Die Gewährleistungsansprüche erstrecken sich nicht auf natürlichen Verschleiß und nicht auf Schäden, die nach dem Gefahrübergang durch fehlerhafte, nachlässige, nicht bestimmungsgemäße oder unsachgemäße Verwendung oder Handhabung verursacht werden. Von den Gewährleistungsansprüchen ebenfalls nicht erfasst werden Schäden, die infolge einer Nichtbeachtung der Gebrauchsanweisung, infolge unzureichender Wartung, fehlerhafter/widergeladener/nicht CIP zugelassener oder sonst ungeeigneter Munition oder auch infolge ungeeigneter Pflegemittel oder deren unsachgemäßen Gebrauchs entstehen. Des weiteren erstrecken sich die Gewährleistungsansprüche nicht auf Schäden aufgrund höherer Gewalt oder von Umwelteinflüssen, ferner nicht auf Schäden, die aufgrund besonderer äußerer Einflüsse verursacht wurden, welche nach Sinn und Zweck des Vertrags nicht vorausgesetzt sind. Nicht erfasst von Gewährleistungsansprüchen werden auch Schäden, die auf eine unsachgemäße und/oder wesentliche Änderung oder auf Instandsetzungsarbeiten durch den Kunden oder Dritte zurückzuführen sind.


12.5. Mängelansprüche bestehen nicht bei nur unerheblicher Abweichung von der vereinbarten Beschaffenheit (z. B. Farbabweichungen, die durch die Natur des Materials begründet sind, sowie materialbedingte Toleranzen bei Gewicht, Stärke, Format, Zuschnitt) und bei nur unerheblicher Beeinträchtigung der Brauchbarkeit. Holzteile, insbesondere Schäfte, sind ein natürliches Produkt und unterliegen in Farbe und Maserung einer natürlichen Verschiedenheit; Farbton- oder Maserungsabweichungen berechtigen nicht zur Reklamation. Gravuren sind eine künstlerische Leistung, die entsprechend der jagdlichen Tradition erbracht werden und in jedem Einzelfall ein Unikat darstellen, unwesentliche oder zumutbare Abweichungen berechtigen nicht zur Reklamation. Wird eine Ware aufgrund von Angaben, Zeichnungen, Modellen und dergleichen des Kunden gefertigt, erstreckt sich die Haftung von der Jagdhütte Sachsen ausschließlich auf eine plangemäße Ausführung.

13. Schadensersatzansprüche

13.1. Schadensersatzansprüche und Aufwendungsersatzansprüche des Kunden gleich aus welchem Rechtsgrund sind ausgeschlossen. 

13.2. Vorstehende Haftungsfreizeichnung gilt nicht, soweit die von der Jagdhütte Sachsen nach zwingenden gesetzlichen Vorschriften haftet, z.B. nach dem Produkthaftungsgesetz, bei Schäden aus der Verletzung des Lebens, des Körpers oder der Gesundheit oder der Verletzung wesentlicher Vertragspflichten, wenn wir die Pflichtverletzung zu vertreten haben, und bei sonstigen Schäden, die auf einer vorsätzlichen oder grob fahrlässigen Pflichtverletzung beruhen. Einer Pflichtverletzung durch die von der Jagdhütte Sachsen steht eine solche durch ihre gesetzlichen Vertreter oder Erfüllungsgehilfen gleich. Im Falle der Verletzung wesentlicher Vertragspflichten ist die Haftung jedoch auf den Ersatz des vertragstypischen vorhersehbaren Schadens begrenzt, soweit nicht Vorsatz oder grobe Fahrlässigkeit vorliegt oder wegen Verletzung des Lebens, des Körpers oder der Gesundheit gehaftet wird. Eine Änderung der Beweislast zum Nachteil des Kunden ist mit den bevorstehenden Regelungen nicht verbunden.

14. Rücksendungen

Rücksendungen müssen frachtfrei zugesandt werden. Unfreie Rücksendungen werden nicht angenommen.

Bei Rücksendung einer berechtigten Reklamation wird die verauslagte Versandgebühr erstattet.

15. Datenschutz

Alle personenbezogenen Daten werden grundsätzlich vertraulich behandelt. Die für die Geschäftsabwicklung notwendigen Daten werden gespeichert und im Rahmen der Bestellabwicklung gegebenenfalls an verbundene Unternehmen weitergegeben. Zur Kreditprüfung und Bonitätsüberwachung erfolgt während der Dauer der Kundenbeziehung die Weitergabe der Adress- und Bonitätsdaten an andere Konzernversandhandels- und Konzern- dienstleistungsunternehmen, sowie weitere Wirtschaftsinformationsdienste. Ferner werden Adress- und Bestelldaten für eigene und fremde Marketingzwecke erhoben, verarbeitet und an Dritte weitergegeben. Bei der Datenverarbeitung werden die schutzwürdigen Belange des Kunden gemäß den gesetzlichen Bestimmungen berücksichtigt. 

16. Urheber und Kennzeichenrecht

Die Jagdhütte Sachsen ist bestrebt, in allen Veröffentlichungen die Urheberrechte der verwendeten Grafiken, Tondokumente, Videosequenzen und Texte zu beachten, von der Jagdhütte Sachsen selbst erstellte Grafiken, Tondokumente, Videosequenzen, und Texte zu nutzen oder auf lizenzfreie Grafiken, Tondokumente, Videosequenzen und Texte zurückzugreifen. Alle innerhalb des Internetangebotes genannten und ggf. durch Dritte geschützte Marken- und Warenzeichen unterliegen uneingeschränkt den Bestimmungen des jeweils gültigen Kennzeichenrechts und den Besitzrechten der jeweiligen eingetragenen Eigentümer.

17. Rechtswahl

17.1. Auf die Rechtsverhältnisse zwischen der Jagdhütte Sachsen und Kunden sowie auf die jeweiligen Geschäftsbedingungen findet deutsches Recht Anwendung. Die Anwendung des UN-Übereinkommens über Verträge über den internationalen Warenkauf vom 11. 04. 1988 ist ausgeschlossen.

18. Erfüllungsort und Gerichtsstand

Erfüllungsort für beide Seiten ist Chemnitz. Ausschließlicher Gerichtsstand für alle Streitigkeiten aus der Geschäftsverbindung unmittelbar und mittelbar ist Chemnitz

 

Anbieterkennzeichnung:
Jagdhütte Sachsen
Inh. Stefan Neuber
Chemnitzer Str. 6
09247 Röhrsdorf


Liefer und Versandbedingungen

 

Die Versandkostenpauschale  innerhalb Deutschland (für Porto ) beträgt 3,95.- €. Sollte in mehreren Lieferungen geliefert werden, berechnen wir den Betrag natürlich nur einmal. Bei Versand von Waffen zusätzlich 3.- €  für "Eigenhändig". Mehrkosten sind Lieferungen per Spedition oder Spezialtransport. Hier stimmen wir die Versandkosten im Einzelfall gesondert mit Ihnen ab. Gebühren für Auslandsbestellungen erfragen Sie bitte unter: info@jagdhütte-sachsen.de
Lieferung innerhalb Deutschland ab einem Warenwert 250.-€ portofrei.
Lieferung nur gegen Vorkasse , PayPal ,oder Nachnahme (Gebühr für Nachnahme beträgt 7.- €)

 Minestbestellwert beträgt 25.- €